Regeln in der Ganztagsschule

§ 1Die Schülerinnen und Schüler begeben sich unmittelbar nach Unterrichtsende zum Sammelpunkt zwecks Anwesenheitskontrolle. (unabhängig von der Teilnahme am Mittagessen)

Treffpunkt Klassen 5A-D, 6A: Eingang Mensa
Treffpunkt Klassen 6A-9A: Aufenthaltsraum links neben Mensatür
§2aKrankmeldungen sind bis 8.30 Uhr und ausschließlich telefonisch im Sekretariat mitzuteilen. Der Vermerk der GTS-Zugehörigkeit des Kindes ist hier besonders wichtig.
§2bEntschuldigungen sind zusätzlich schriftlich nachzureichen.
§3Den Anweisungen der Betreuer (Lehrkräfte, pädagogische Kräfte, AG-Leiter) ist stets
Folge zu leisten.
§4Das Entfernen von der Gruppe zwecks Toilettengang u. Ä. ist nur nach Rücksprache und mit Erlaubnis der entsprechenden Aufsichtsperson möglich. Dasselbe gilt für Gänge zum Schließfach im Zeitraum 13:15 Uhr bis 16:15 Uhr.
§5Die Lautstärke von Gesprächen sowie das Verhalten ist stets der Umgebung anzupassen (Silentium in der Hausaufgabenstunde, ruhiger Gesprächston in der Mensa, erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit in der Schulküche usw.).
§6Mit den Nahrungsmitteln und dem Mensa-Inventar ist zweckgemäß umzugehen.
§7Der Aufenthaltsraum ist stets in einwandfreiem Zustand (Sauberkeit und Ordnung) zu verlassen.
§8Die Schülerinnen und Schüler erscheinen pünktlich zur Hausaufgabenstunde, welche in Form von Stillarbeit abgehalten wird.
§9Der Schülerplaner (=Hausaufgabenheft) ist stets gewissenhaft zu führen (d.h. Sauber,
leserlich, vollständig).
§10aDie Schülerinnen und Schüler erscheinen pünktlich zu jener Arbeitsgemeinschaft, der sie
zugewiesen worden sind.
§10bEin AG-Wechsel im laufenden Schulhalbjahr ist nicht möglich
§11Ein friedliches und soziales Miteinander ist für eine dauerhafte Teilnahme an der
Ganztagsschule Grundvoraussetzung.
§12Es gilt nachmittags wie vormittags uneingeschränkt die Schulordnung der Bettina von
Arnim Integrierten Gesamtschule Otterberg.