Pinwand der Schulleitung

11. Hygieneplan-Corona für Schulen in Rheinland-Pfalz, gültig ab 13. September 2021

Sehr geehrte Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler

mit der Einführung „2G+“, den neuen Warnstufen in RLP sowie einer neuen Absonderungsverordnung in Schulen wurde auch für Schulen ein neuer Hygieneplan erstellt und der Einsatz der Anitgen-Selbstest in Schulen neu geregelt. Der Hygieneplan-Corona in der 11. überarbeiteten Fassung tritt am 13.09.2021 in Kraft. Die Testpflicht an Schulen bleibt bestehen! „Schülerinnen und Schüler, die weder an der Selbsttestung in der Schule teilnehmen noch eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis vorlegen, dürfen nicht an Präsenzveranstaltungen teilnehmen und müssen die Schule verlassen“ (siehe Einsatz von Antigen-Selbsttests an Schulen. S. 11)

11. Hygieneplan mit Markierung-1  Konzept Selbsttests an Schulen_13.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die bestehenden Infektionsschutz-  und Hygienemaßnahmen angesichts der epidemiologischen Situation und im Hinblick auf die Ausbreitung von Infektionen mit dem Coronavirus SAS-CoV-2 auch weiterhin eingehalten werden müssen. Dies gilt auch bis auf Weiteres für vollständig geimpfte und genesene Personen.

Das bedeutet: Grundsätzlich gilt für alle Personen, die sich auf dem Schulgelände aufhalten, der Mindestabstand von 1,50m. Weiterhin müssen die Hygieneregeln eingehalten werden. Die Maskenpflicht wird durch die Vorgaben der neu eingeführten Warnstufen geregelt (vgl  11. Hygieneplan-Corona S.4ff).

Tritt ein Infekt mit allgemeiner Erkältungssymptomatik auf, darf die Schule nicht betreten werden (vgl. 11. Hygieneplan S. 12). Das Betreten der Schule mit Krankheitszeichen ist auch bei negativem Testergebnis nicht erlaubt! (siehe Einsatz von Antigen-Selbsttests an Schulen. S. 9)

Gez. Elke Bonner

Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler seit 01. Juli 2021  20210422_Qualifizierte_Selbstauskunft_Selbsttest_SARS-CoV-2

20210422 Datenschutzinformation zu SARS-CoV-2 Tests Schule 20210429 Elterninfo Umgang mit positiven Testergebnissen_neu 20210429 Infoblatt volljährige S+S Umgang mit positiven Testergebnissen_neu

Elke Bonner, Schulleiterin

Bei den Test-Kits handelt es sich neu um Clinitest Rapid-COVID 19 Antigen Sel-Tests. Informieren Sie sich gerne auf:

https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/

Zur Vorgehensweise beim Auftreten einer Infektion an der Schule hat das Gesundheitsamt Kaiserslautern die Schule wie  folgt informiert:

1. Tritt eine Infektion mit dem Coronavirus in der Schule auf, besteht  für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte innerhalb der Klasse/Lern-und Betreuungsgruppe in der die Infektion aufgetreten ist, nur bei einer eigenen Infektion Absonderungspflicht und somit 14 Tage Quarantäne, die mit einem negativen Schnelltest nach 14 Tagen beendet ist. Die Schule meldet dem Gesundheitsamt nur die Indexperson.

2. Alle anderen Schülerinnen und Schüler/Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben keine Absonderungs/Quarantänepflicht, sondern müssen stattdessen für den Zeitraum von 5 aufeinanderfolgenden Schultagen täglich mittels beaufsichtigtem Selbsttest in der Schule testen, sowie Maske am Platz tragen. Die Testpflicht gilt in diesm Fall nicht für geimpfte und genesene Personen ( vgl. dazu auch 11.Hygienplan, Konzept Selbsttest an Schulen und die Absonderungsverordnung). Die Maskenpflicht gilt allerdings umgehend für alle, auch geimpft und genesen.

3. Das Gesndheitsamt kann bei besonderen Ausbrüchen strengere Maßnahmen anlegen.

Link zur Absonderungsverordnung vom 08.09.2021:

https://corona.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/Absonderungsverordnung/20210908_4.AEndVO_AbsonderungsVO.pdf

Stand 10.09.21 gez. E. Bonner

Zur Beachtung:

Selbsttests dürfen auf keinen Fall zur Abklärung symptomatischer Personen an der Schule durchgeführt werden ! Wir machen Sie  in diesem Zusammenhang noch einmal darauf aufmerksam, dass Personen mit Anzeichen von Atemwegserkrankungen zu Hause bleiben! (vgl. 11. Hygieneplan S. 12). Das Betreten der Schule mit Krankheitszeichen (insbesondere Husten, Erkältungssymptomatik, Fieber) ist auch bei negativem Testergebnis nicht erlaubt! (siehe Einsatz von Antigen-Selbsttests an Schulen. S. 9) Ihnen ist der Zutritt zur Einrichtungen zu verwehren.

Elke Bonner, Schulleiterin

Aufgrund der Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen gelten bis auf Weiteres auch im neuen Schuljahr 21/22 die Wegeführung und die Einteilung  in den Jahrgänge auf dem Schulhof Wegeführung

Hinweise und Tipps des Pädagogischen Landesinstituts zum onlinegestützten Unterricht für Eltern und Schüler

20200331_Elternbrief_PL

ZusammenlebenLernenEltern

SelbstmanagmentSchuelerInnen

Dienst-E-Mails Kollegium der BvonA IGS Otterberg

Dienst-E-Mail Lehrkräfte der BvonA_IGS SJ 21-22

Bitte beachten Sie: Für schulfremde Personen besteht (An)Meldepflicht im Sekretariat am Eingang des Schulgebäudes. Wir sind zur tägliche Dokumentation in Form von Namens-und Telefonlisten von Handwerkern, Vertreterinnen und Vertreter der Schulaufsicht, Fachleiterinnen und Fachleiter, außerschulische Partner, Erziehungsberechtigte verpflichtet. Erziehungsberechtigte bitten wir zur Kommunikation mit der Klassenleitung oder den Fachlehrer*innen weitgehend den Hausaufgabenplaner und den telefonischen Kontakt nutzen. Persönliche Eltern-Gespräche sind auf das Notwendigste zu beschränken und vorab terminlich zu vereinbaren. Beim Eintreffen zum Termin melden sich die Sorgeberechtigten im Sekretariat per Namens- und Telefonliste an.