„Weil ich mich engagieren“ – Das Rote Kreuz bietet Stellen im Freiwilligendienst an der BvonA an

Pressemitteilung

„weil ich mich engagieren will“

Das Rote Kreuz bietet in Kooperation mit der Bettina-von- Arnim-Schule Otterberg attraktive Stellen im Freiwilligendienst

 29.05.2019

 

Mainz/Otterberg. Das rheinland-pfälzische Rote Kreuz bietet ab Sommer 2019 wieder attraktive Stellen im Freiwilligendienst an der Bettina-von- Arnim-Schule (Integrierte Gesamtschule) in Otterberg. Das Angebot rich- tet sich an junge Erwachsene ab 18 Jahren, die als Freiwillige Leh- rer*innen in ihrer pädagogischen Arbeit unterstützen, den Bereich der Ganztagsschule umfassend kennen lernen und erste Erfahrungen in ei- nem pädagogischen Berufsfeld sammeln möchten. Voraussetzungen sind das Interesse daran, Schulkinder zu begleiten und aktiv zu fördern sowie Freude und Engagement.

 

Die Freiwilligendienste des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V. bieten mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und dem Bundesfreiwilli- gendienst (BFD) zwei Jugendfreiwilligendienste. Beide sind als Bildungs- und Berufsorientierungsjahr für junge Menschen im Alter von 16 bis 26 möglich. Die Einsatzgebiete liegen in der Alten- und Krankenpflege, der Kinder- und Jugendarbeit, dem Ganztagsschulbereich sowie im Ret- tungsdienst. Während ihres Dienstes sind die Freiwilligen sozial- und haftpflichtversichert und erhalten ein monatliches Taschengeld. In Bil- dungsseminaren tauschen sie sich über ihre Erfahrungen in den Einsatz- stellen aus und erarbeiten mit viel Spaß und Methodenvielfalt in der Gruppe selbst gewählte gesellschaftspolitische Themen.

 

Interessiert?

Bewerben geht ganz einfach online auf www.freiwilligendienste-rlp.de. Nähere Informationen zum konkreten Einsatzbereich erhalten Sie beim Ganztagsschulkoordinator, Herrn Lukas Schrader, unter 06301.71 250.

 

DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.

 

Mitternachtsgasse 4

55116 Mainz

Tel. (0 61 31) 28 28 0

Fax (0 61 31) 28 28 1555

www.drk-rlp.de presse@lv-rlp.drk.de

 

Ansprechpartner

DRK-Pressestelle

 

Elisabeth Geurts Pressesprecherin

T: (0 61 31) 28 28 15 00

 

Sascha Frischmuth PR-Referent

T: (0 61 31) 28 28