„UN im Klassenzimmer“- Internationale Politik erleben

Das Projekt „UN im Klassenzimmer“ der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen war am 30. August zu Gast an der BvonA. Dort simulierten die zehn Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Sozialkunde der Klassenstufe 13 eine Sitzung des UN-Sicherheitsrates über die Situation in Syrien und einer dazu möglichen UN-Resolution.

IMG_9591

In zwei Modulen wurde den Schülerinnen und Schüler durch zwei Projektleiter das Thema nähergebracht. Im Basismodul „Die Vereinten Nationen“ erarbeiteten sie das nötige Grundwissen rund um das UN-System. Anschließend schlüpften sie in die Rolle der Delegierten und vertraten Russland, USA, Ägypten, Großbritannien sowie Amnesty International in einer Sitzung des Sicherheitsrates. Unter Anleitung der Projektleiter mussten sie alle Regeln solch einer Sitzung beachten und eine mögliche Syrien-Resolution diskutieren und überarbeiten. Wie anspruchsvoll und schwierig diese Arbeit ist, erfuhren sie spätestens bei der Endabstimmung, als trotz der mühevollen Arbeit die Resolution durch eine Veto-Macht blockiert und somit nicht verabschiedet wurde.

IMG_9581
Auch wenn sie nicht alle mit dem Ausgang der Simulation zufrieden waren, waren sich jedoch alle Schülerinnen und Schüler einig, dass es ein sehr eindrucksvoller Tag war, an dem sie viel gelernt haben und Politik im wahrsten Sinne des Wortes erleben konnten. Eine besondere Motivation für die weiteren Stunden zum Thema „UNO“ und „Internationale Politik“ war im Klassensaal spürbar!