Berufseinsteigerprogramm

Teilnahme am Projekt „Berufseinstiegsbegleitung– Bildungsketten

Das Projekt „Berufseinstiegsbegleitung- Bildungsketten“ wird über ein Sonderprogramm der Bundesregierung finanziert und von der Agentur für Arbeit umgesetzt und an der IGS Otterberg durch das CJD Kaiserslautern durchgeführt.

Die vier Hauptziele in der Maßnahme sind:

  • Erreichen des Schulabschlusses
  • Berufsorientierung und Berufswahl
  • Suche eines Ausbildungsplatzes
  • Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses.

 

Was heißt Berufseinstiegsbegleitung- Bildungsketten?

Berufseinstiegsbegleiter unterstützen Schüler der achten  Klasse über einen Zeitraum von drei Jahren bei der  Berufswahl, dem Übergang in den Beruf und im ersten Ausbildungsjahr. Durch gezielte Hilfestellung- unter Berücksichtigung der Stärken, Interessen und Fähigkeiten-,  soll erreicht werden, dass der angestrebte Weg, die Schule erfolgreich zu beenden, erlangt wird.  Damit das Ziel verwirklicht werden kann, ist es wichtig, dass alle Beteiligten zusammenarbeiten.

Durch geplante Maßnahmen und das Fördern der Schüler durch verschiedene Methoden der Sozialen Arbeit wird erreicht, dass die Jugendlichen sich besser in verschiedene Situationen hineinversetzen können und dabei mehr Interesse an ihren schulischen und beruflichen Aufgaben entwickeln.

Die Schüler werden über die Schulzeit hinaus betreut, in der Regel noch ein Jahr während des ersten Ausbildungsjahres. Dies gewährleistet, dass der Übergang von der Schule ins Berufsleben begleitet wird und somit besser gelingen kann.

Angelika Forell

Berufseinstiegsbegleiterin