Corona

Elterninformation –  Infektionsschutz- und Hygienschutzmaßnahmen an Schulen ab 2. Mai 2022

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

ab dem 02. Mai 2022 kommt es zu weiteren Anpassung der Corona-Regelungen an Schulen. Anbei finden Sie im Elternbrief des Ministeriums für Bildung vom 26.04.22 alle Informationen.

Elternschreiben Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen ab 2. Mai 2022

Bitte beachten Sie die Informationen zum 18. Hygienplan Corona -Schulen RLP  18._Hygieneplan

und die Empfehlungen im Umgang mit Erkältungssymptomen Empfehlung_Umgang_mit_Erkaeltungssymptomen_in_Kita_Schule

„Die Schule sollte nicht besucht werden, auch wenn ein Infekt mit nur schwachen Symptomen vorliegt (z.B. leichter Schnupfen, leichter/gelegentlicher Husten). Die Schule sollte erst dann wieder besucht werden, wenn nach 24 Stunden der Allgemeinzustand weiter gut ist und keine weiteren Krankheitszeichen dazugekommen sind.“

Mit freundlichen Grüßen

Elke Bonner, Schulleiterin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elterninformation zur Änderung Stand 04.04.22 der Regelungen zum Infektionsschutz an Schulen; 17. Hygieneplan, Testkonzept

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

ab dem 04.04.2022 ändern sich die Corona-Regelungen an Schulen. Trotzdem bleibt das Infektionsgeschehen weiterhin dynamisch und die Fallzahlen bewegen sich auf hohem Niveau. Die Maskenpflicht entfällt. Trotzdem möchte ich Sie gerne in diesem Zusammenhang jedoch auf den Pressetext des Ministeriums für Wissenschaft und Gesundheit PE Keine Hotspots in RLP aufmerksam machen – Zitat: „Jedem steht es nicht nur frei, dennoch überall dort Maske zu tragen, wo Menschen miteinander in Kontakt kommen, sondern in der aktuellen Lage ist es sogar dringend geboten, wo sich Menschen spontan begegnen oder sich nicht kennen. Sich selbst und andere zu schützen bleibt sehr wichtig und liegt jetzt noch mehr in der Eigenverantwortung jedes Einzelnen. Die Maske bleibt ein gutes Mittel, die Verbreitung von Viruserkrankungen einzudämmen“.

Sie finden hier den Elternbrief zu den Änderungen: Elternschreiben Änderungen der Regelungen zum Infektionsschutz  und im Folgenden das neue Testkonzept an Schulen und den 17. Hygieneplan mit Gültigkeit ab 04.04.2022  20220328 Testkonzept 20220329 17. Hygieneplan

Weiterhin bieten wir in Schulen noch bis  zum 29.04.22 auf freiwillger Basis wöchentlich zweimal anlasslos Corona-Selbsttests  an. Bitte beachten Sie, wenn in der Schule beim Selbsttest ein positiver Fall eingetreten ist,  besteht für die ganze Klasse bzw. Lerngruppe die Pflicht zur anlassbezogenen 5 Tagetestung.

Mit freundlichen Grüßen

Elke Bonner, Schulleiterin

Sehr geehrte Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

anbei das Einwilligungsformular zur freiwilligen Teilnahme bei anlassloser Testung.20220331_Eltern_Einverstaendniserklaerung_Tests

Mit freundlichen Grüßen

Elke Bonner, Schulleiterin

Tests 20210422_Qualifizierte_Selbstauskunft_Selbsttest_SARS-CoV-2

Schülerinnen und Schüler weisen die Voraussetzungen für die Befreiung von der Testpflicht gegenüber der aufsichtsführenden Lehrkraft nach. Sie dokumentiert den Nachweis und bewahrt diesen bis vier Wochen nach Beendigung der Testpflicht auf. Hierzu

ist der Vordruck „Dokumentation COVID-19 Impf-/Genesenenstatus“ zu verwenden.1

20220127__Dokumentation_Impf-_bzw._Genesenenstatus

1 Bisherige Dokumentationen auf dem Vordruck „Befreiung von der Testpflicht für geimpfte und genesene Personen“ behalten als Nachweis für die Befreiung von der Testpflicht weiterhin Gültigkeit; für genesene Personen, die weder vor noch nach ihrer durchgemachten Infektion eine Impfung erhalten haben, jedoch nur ab dem 29. Tag bis zum 90. Tag ab dem Datum der Abnahme des positiven Tests.

Elternschreiben_Fahrplan_Corona_02.03.22

 

 

20210422_Qualifizierte_Selbstauskunft_Selbsttest_SARS-CoV-2

20210422 Datenschutzinformation zu SARS-CoV-2 Tests Schule 20210429 Elterninfo Umgang mit positiven Testergebnissen_neu 20210429 Infoblatt volljährige S+S Umgang mit positiven Testergebnissen_neu

Elke Bonner, Schulleiterin

Zur Beachtung:

Selbsttests dürfen auf keinen Fall zur Abklärung symptomatischer Personen an der Schule durchgeführt werden ! Wir machen Sie in diesem Zusammenhang noch einmal darauf aufmerksam, dass Personen mit Anzeichen von Atemwegserkrankungen zu Hause bleiben! (vgl. 17. Hygieneplan ). Das Betreten der Schule mit Krankheitszeichen (insbesondere Husten, Erkältungssymptomatik, Fieber) ist auch bei negativem Testergebnis nicht erlaubt!  Ihnen ist der Zutritt zur Einrichtungen zu verwehren.

Elke Bonner, Schulleiterin

Aufgrund der Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen gelten bis auf Weiteres auch im neuen Schuljahr 21/22 die Wegeführung und die Einteilung in den Jahrgänge auf dem Schulhof Wegeführung

Hinweise und Tipps des Pädagogischen Landesinstituts zum onlinegestützten Unterricht für Eltern und Schüler

20200331_Elternbrief_PL

ZusammenlebenLernenEltern

SelbstmanagmentSchuelerInnen

Dienst-E-Mails Kollegium der BvonA IGS Otterberg

Dienst-E-Mail Lehrkräfte der BvonA_IGS SJ 21-22

Bitte beachten Sie: Für schulfremde Personen besteht (An)Meldepflicht im Sekretariat am Eingang des Schulgebäudes. Wir sind zur tägliche Dokumentation in Form von Namens-und Telefonlisten von Handwerkern, Vertreterinnen und Vertreter der Schulaufsicht, Fachleiterinnen und Fachleiter, außerschulische Partner, Erziehungsberechtigte verpflichtet. Erziehungsberechtigte bitten wir zur Kommunikation mit der Klassenleitung oder den Fachlehrer*innen weitgehend den Hausaufgabenplaner und den telefonischen Kontakt nutzen. Persönliche Eltern-Gespräche sind auf das Notwendigste zu beschränken und vorab terminlich zu vereinbaren. Beim Eintreffen zum Termin melden sich die Sorgeberechtigten im Sekretariat per Namens- und Telefonliste an.