Besuch im Pfalztheater: Minna von Barnhelm

Besuch im Pfalztheater:  Minna von Barnhelm

Am 28.Februar besuchte ein Großteil der 10A und 10B mit ihren Deutschlehrerinnen Frau Mörsch und Frau Hermus  im Rahmen des Deutschunterrichts, in dem zurzeit ein Drama behandelt wird, das Pfalztheater Kaiserslautern. Gespielt wurde das Stück „Minna von Barnhelm“ von Gotthold Ephraim Lessing, ein Lustspiel aus dem Jahr 1767, über Major Tellheim, welcher sich im Siebenjährigen Krieg eine Verletzung zuzog und durch Missverständnisse Geld und Ehre verloren hat. Da er sich vor seiner Verlobten Minna von Barnhelm schämt, möchte er sie nicht mehr sehen oder gar heiraten. Doch Minna überlistet ihn und zwingt ihn regelrecht zum Happy End.

Für mich persönlich war das Theaterstück teilweise etwas schwierig mit zu verfolgen, besonders wegen der veralteten Ausdrucksweise. Es gab immer wieder Situation, in denen ich die Situation nicht ganz verstehen konnte, aber man fand auch wieder schnell zurück. Hin und wieder gab es auch Momente, an denen man laut lachen musste, obwohl für mich persönlich die Ereignisse nicht sonderlich zum Lachen waren, eher traurig. Daran erkannte man jedoch, dass es sich um ein Lustspiel handelt. Meine Mitschüler fanden auch die Gestaltung des Bühnenbildes schön und auch die Kostüme erinnerten an die typische Kleidung dieser Zeit, sodass ein richtiges Theatergefühl aufkam.

Maren Ultes, 10A