Sieger des Landeswettbewerbs Mathematik

Sie haben an unserer Schule die besten Ergebnisse erzielt: Herzlichen Glückwunsch an Benedikt Schläfer (8a), Albert Karapetyan (7d) und Nele Mothes (7a)! In einer zweistündigen Klausur haben sie sich in einem Teilnehmerfeld von insgesamt 20 Schülern an der BvonA durchgesetzt, wobei sich Benedikt und Albert mit ihrer Punktzahl sogar für die zweite Runde des Mathematik-Wettbewerbs der 8. Klassen des Landes Rheinland-Pfalz qualifiziert haben. An sich richtet sich der Landeswettbewerb Mathematik an Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen sowie an besonders begabte aus den 7. und 6. Klassen – insofern ist auch Neles Leistung mehr als respektabel, auch wenn es für die zweite Runde (in diesem Jahr) nicht gereicht hat.

Mathewettbewerb 2017

Als Belohnung und Motivationshilfe gab es neben einer Urkunde für die drei Nachwuchsmathematiker auch diverse Knobelspiele als Geschenk (übrigens auch für Nichtmathematiker sehr zu empfehlen: „Keltis“, „Qwirkle“ und „Heckmeck“), mit den entsprechenden Glückwünschen überreicht vom Mathematikkollegen Carsten Wick. Sein Fachkollege Jürgen Kreitner, der sich an der BvonA federführend um die Durchführung des Wettbewerbes kümmert, konnte leider nicht anwesend sein – vielen Dank dennoch für die Orga!.

Den Landeswettbewerb Rheinland-Pfalz in Mathematik gibt es schon seit 1989. Er findet jedes Jahr für alle Schüler der 8. Klassen statt – und für besagte Ausnahmen. Die Teilnahme ist freiwillig. „In der Form einer zweistündigen Klausur sind fünf Aufgaben zu bearbeiten, die sich inhaltlich nicht allzu weit vom mathematischen Unterrichtsstoff der 7. und 8. Klassen entfernen, während die benötigten Lösungsmethoden durchweg in einer 8. Klasse bekannt sein sollten“, so die offiziellen Vorgaben (http://mathematik.bildung-rp.de/mathematik-wettbewerbe/landeswettbewerb-mathematik.html). Eine Runde weiter ist, wer eine vorgegebene Punktzahl erreicht hat. „In dieser 2. Runde sind in einem Zeitraum von etwa sechs Wochen in der Form einer Hausarbeit vier Aufgaben zu lösen, wobei der Anspruch dieser Aufgaben inhaltlich deutlich, methodisch ein wenig über dem Niveau der Mathematik in einer 9. Klasse liegt.“

Übrigens: Der nächste Wettstreit in Mathe folgt schon in Kürze. Am 21. Februar 2018 findet der Pangea-Wettbewerb statt. Hier allerdings nehmen alle Schüler von Klasse 5 bis 10 teil.