Obstbäume für den Schulgarten der IGS Otterberg

Obstbäume für den Schulgarten der IGS Otterberg

Der Schulgarten der Bettina von Arnim IGS in Otterberg wurde mit drei Obstbäumen aufgewertet! Im Rahmen des Projektes „ProRegion – Gemeinsam für die Verbandsgemeinde“ mit dem die abita Energie Otterberg GmbH die Themen Regionalität und Nachhaltigkeit in den Fokus rückt, hat sie einen wichtigen Kooperationspartner mit der IGS Otterberg gefunden. Nachdem im Frühling 2019 schon Samen einer Bienenweide-Mischung übergeben (und erfolgreich ausgesät) wurde, wurden nun auch drei Hochstamm-Obstbäume im Schulgarten gepflanzt. Dabei handelt es sich um die beiden alten Obstsorten „Prinz Albrecht von Preußen“ (Apfel) und die „Gute Luise“ (Birne), welche durch den Apfel „Red Topaz“, eine neue Sorte, ergänzt werden. Ausgesucht wurden diese durch den Obstbaum-Experten Herbert Ritthaler und Sabine Holzapfel, Leiterin der Garten-AG, unter Berücksichtigung der Bedingungen im Schulgarten. Übrigens: Alte Obstsorten sind arm an Allergenen und dadurch oft auch für Allergiker verträglich. „Jetzt können wir neben Gemüse aus unseren Hochbeeten auch eigenes Obst ernten“, freut sich Frau Holzapfel. Elke Bonner, Schulleiterin der IGS, hebt den Mehrwert in der Umweltbildung hervor: „Durch die Garten-AG, Koch-AG und unser Kelterfest bilden wir schon mehrere Aspekte ab. Nun haben wir den gesamten Kreislauf von Wachstum, Ernte und Verwertung aus eigener Hand in unserer Schule. Dafür bedanken wir uns herzlich bei der abita Energie Otterberg GmbH.“

Garten AG                   Elke Bonner (Schulleiterin), Sabine Holzapfel (Leiterin der Garten-AG), Daniel Strauß (abita-Geschäftsführer),
Andreas Janneck (Projektkoordinator) mit Schülerinnen und Schülern der Garten-AG