„Nicht wegschauen, sondern hinsehen“ – Pädagogischer Infoabend

Um „Pubertät und Erziehung“ geht es im nächsten pädagogischen Infoabend an der Bettina von Arnim IGS Otterberg. Nach Vorträgen zu „Cybermobbing“ oder „Lerntypen und -techniken“ ist der Infoabend am 15. November 2017 um 19 Uhr folgenden Aspekten der Erziehung gewidmet: „Haltung zeigen – Grenzen setzen – Sicherheit geben“.

Als Referent konnte Markus Brand, ein Experte für konfrontative Pädagogik, gewonnen werden. Der Titel seines Vortrags lautet: „Verantwortung übernehmen heißt nicht wegschauen, sondern hinsehen.“ Schwerpunkte seines Vortrags sind:

  • Umgang zwischen Eltern und Kindern im Jugendalter Schwere Jugend
  • Regeln setzen auch bei Jugendlichen
  • Gutes erzieherisches Gewissen
  • Konflikte austragen und Besserungen erkennen
  • Handlungssicherheit bei Konflikten
  • Verantwortung lernen

In dem sehr praxisorientierten Vortrag mit anschaulichen Beispielen, in denen man sich sicher hier und da wiederfindet, erhalten die Gäste, nicht zuletzt im Gespräch mit dem Referenten, Erkenntnisse und Anregungen, die sie in ihrem Erziehungsalltag umsetzen können.

Die pädagogischen Informationsabende sind eine Initiative des Schulelternbeirats und der Schulsozialarbeit der BvonA und richten sich an alle interessierten Eltern von Kindern der Jahrgangsstufen 5 bis 10.